FANDOM


Erich Segschneider (* 1. Januar 1913 in Frankfurt am Main; † 8. September 1988 in Germering bei München) war ein deutscher Kaufmann und Verkaufsdirektor bei der Firma Braun GmbH.

Er besuchte ab 1923 die Frankfurter Musterschule. Ab 1930 folgte eine kaufmännische Lehre. Er war bereits vor dem Zweiten Weltkrieg Erwin Braun freundschaftlich verbundet und wurde 1936 bei der Firma Braun angestellt. Er war dort anfänglich im Einkauf, später im Verkauf tätig. Ab 1939 war er Soldat in der Luftnachrichtentruppe, und kam als Hauptmann in russische Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Repatriierung arbeitete er seit 1947 erneut bei Braun in Frankfurt, zunächst als stellvertretender Verkaufsleiter im Bereich Rundfunk, ab Juli 1958 als Leiter des Verkaufsbüros in Frankfurt. 1959 wurde er Leiter des Verkaufsbüros in München. lm gleichen Jahr wurde er Prokurist und Verkaufsdirektor für Bayern.[1]

Quellen

  1. Mut zum Aufbruch: Erwin Braun 1921–1992, S. 267